Café Clia: Die Kunst histaminarm zu leben

No Comment
Café Clia: Die Kunst histaminarm zu leben

Auf den ersten Blick ist Café Clia ein Foodblog für Menschen mit Histaminintoleranz, Gluten-, Kasein- und Sojaunverträglichkeit. Auf den zweiten Blick bietet Blogbetreiberin Clia Vogel viel mehr, nämlich ganzheitliche Tipps für eine ganz besondere Lebensweise, die weit über die reine Ernährung hinausgeht, und die sie aus gesundheitlichen Gründen am eigenen Leib erfahren und ausprobieren muss. Alle Tipps und Rezepte sind natürlich auch für Menschen ohne Lebensmittelunverträglichkeiten geeignet. Im Folgenden stellt Clia ihr Blog selbst vor:

Clia Vogel - Foto: Annette Widmer, AW4 Design

„Tralala, mein Blog ist da,“ hab ich Anfang Januar auf Facebook und Twitter gejubelt. Tatsächlich hätte ich singend durch´s ganze Internet tanzen können. So froh war ich, dass mein Cafe Clia  endlich „eröffnet“ war.

Fast zwei Jahre lang hatte ich immer wieder überlegt, wie ich „die Kunst histaminarm zu leben“ am besten an die Leser bringen könnte. Das schwierige Thema sollte leichtfüßig daherkommen. Mit knackigen Texten, ansprechenden Fotos und ohne „das ist verboten“ und „das ist erlaubt“.

Kochrezepte, Einkaufstipps und Essen unterwegs

Auf den ersten Blick ist Café Clia ein Foodblog für Menschen mit Histaminintoleranz, Gluten-, Kasein- und Sojaunverträglichkeit. Ich koche regional und saisonal für den Alltag. Einfach und schnell.

Und so wie es bei Foodblogs üblich ist, wird es neben Kochrezepten auch Einkaufstipps und Einträge über Imbissbuden, Cafés und Restaurants geben. Letztere sind besonders wichtig, denn das Essen unterwegs ist für Lebensmittel-Intolerante oft ein echtes Problem.

Doch wie gesagt, ein Foodblog ist das Café Clia nur auf den ersten Blick. Denn „die Kunst histaminarm zu leben“ umfasst viel mehr. Histamin wird nicht nur über die Nahrung aufgenommen. Der Stoff wird auch vom eigenen Körper produziert. Deshalb ist es nicht nur wichtig, auf die Ernährung zu achten. Genauso wichtig ist es, den eigenen Körper daran zu hindern, zu viel Histamin zu produzieren.

Entspannungstechniken, Bewegungs- und Wohlfühltrends

Es gilt, Methoden zu erlernen, die Stress verringern. Stress lässt den Histaminwert nach oben schnellen. Ich selber mache regelmäßig Yoga, meditiere und gehe wandern. Auch Freizeitsport hilft, den Histaminwert zu besänftigen. So lange man es damit nicht übertreibt und neuen Stress entstehen lässt. Also werde ich im Café Clia auch immer mal wieder Entspannungstechniken sowie Bewegungs- und Wohlfühltrends vorstellen.

Lebensfreude stärkt die seelische Widerstandskraft

„Das Allerwichtigste ist, dass Sie jeden Tag eine Sache machen, die Spaß bringt,“ hat mir meine verstorbener Hausarzt noch kurz vor seinem Tod mit auf den Weg gegeben. Lebensfreude besänftigt negative Emotionen wie Angst und Wut und stärkt die seelische Widerstandskraft. Das ist wichtig, denn negative Emotionen lassen den Histaminspiegel ebenfalls in die Höhe schnellen. Deshalb habe ich mir vorgenommen, im Café Clia gelegentlich kleine Schnippsel über Filme, Bücher, Theater, Musik und Ausstellungen einzustreuen.

Das ist auch ein bisschen Selbstüberlistung. Wenn ich mir vornehme, über ein Ereignis zu schreiben oder ein paar Fotos zu machen, kann ich mich eher aufraffen, das Haus zu verlassen und mich auf die Socken zu machen.

Über die Entwicklungen in meinem winzigen Stadtgarten, dort baue ich in großen Kübeln Gurken, Tomaten und Kräuter an, werde ich natürlich auch berichten.

Gäste willkommen

Gäste sind im Café Clia stets willkommen. Interviews mit Fachleuten, wie zum Beispiel Ärzten, Heilpraktikern und Therapeuten sollen mich und meine Leser immer wieder auf den neuesten Wissensstand bringen.

Das Beste zum Schluss:

Alle meine Tipps und Empfehlungen sind auch für Menschen ohne Lebensmittel-Unverträglichkeiten geeignet! Und viele Kochrezepte sind sogar vegan.

Foto Clia Vogel: Annette Widmer, AW4 Design

_
Die Informationen in diesem Blog liefern in keiner Weise einen professionellen Rat. Sie stellen lediglich persönliche Meinungen und individuelle Erfahrungen dar. Sie sind kein Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Fachleute. Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch der Informationen entstehen, können die Autoren nicht zur Verantwortung gezogen werden, weder direkt noch indirekt. Gastbeiträge können der Meinung der Blogbetreiberin entsprechen, müssen das aber nicht. Die Gastautoren sind für Inhalte ihrer Beiträge und in Copyright-Fragen selbst verantwortlich.
_


No Comments

Leave your comment

         





Back to Top